Real-World Interaktion über Marker-Tracking mit Vuforia für die Microsoft HoloLens2018-09-25T12:30:15+00:00

Real-World Interaktion über Marker-Tracking mit Vuforia für die Microsoft HoloLens

Vuforia Augmented Reality Schulung:
Einführung in die Augmented Reality-Entwicklung mit Vuforia auf der Microsoft HoloLens

Dieser Kurs vermittelt den Teilnehmer eine Einführung in Vuforia Augmented Reality Applikationen basierend auf Live-Video Marker-Tracking. Die Positionierung von 3D Inhalten via einstellbaren Markerbildern ermöglicht die Verschmelzung der Szeneninhalte mit einem Videobild und erlaubt erstaunliche Erweiterungen der Realität mit virtuellen Objekten. Der Kurs geht im Detail auf die Erstellung des Tracking-Mechanismus ein, sowie auf spezielles Prefab- und Szenensetup, um Interaktion anhand der platzierten Objekte zu ermöglichen. Als eine vielseitige, aber einfach zu nutzende Technik für die AR Produktion erlaubt Vuforia den Entwicklern direkt in das Thema einzutauchen, ohne eine steile Lernkurve bewältigen zu müssen.

Seminarinhalt

Die Unity Vuforia Integration im Detail:

  • Als eine Zielplattform von Unity erlaubt Vuforia komplexes 2D und 3D Marker Tracking innerhalb eines beliebigen Live-Videos. Dies basiert auf der Suche von spezifischen Mustern und Silhouetten innerhalb des Videobildes. Wir sprechen über die Grundvoraussetzungen für diesen Vorgang und konfigurieren die Unity Szene für das initiale Ausspielen.

Einbezug des AssetStore:

  • Um Zugang zu den Grundbeispielen des Vuforia Entwicklungskits zu bekommen, stattet uns Unity mit speziellen AssetStore Paketen aus, die in ein neues Projekt integriert werden können. Wir sichten dieses Material und fügen den Basis-SDK in unser Unity-Projekt ein.

Voraussetzungen für eine gut funktionierende Tracking-Erfahrung:

  • Video ist ein problematisches Medium, um in einer Echtzeit-3D Umgebung verwendet zu werden; es benötigt Hintergrundwissen über fehlerbehaftete Situationen, die in Prozess der Bilderkennung auftreten können. Beleuchtungssituationen und Detailerkennung innerhalb der Marker spielen eine große Rolle in der erfolgreichen Auswertung eines Livebildes. Was einen guten Marker darstellt und welche Dinge vermieden werden sollten ist wichtiges Basiswissen für jede AR Produktion mit Vuforia. Wir zeigen gute Markereigenschaften auf und zeigen die verschiedenen Effekte, die auftreten können, wenn sich das Tracking als problematisch entpuppt.

Kamera und Szeneneigenschaften:

  • Um korrekte Anzeige der Inhalte zu gewährleisten ist es notwendig, die Anzeigekamera speziell zu konfigurieren innerhalb des Vuforia Videobildes. Wir zeigen wie dies gemacht wird und arbeiten mit den richtigen Komponenten für die Szenendarstellung.

Zielbilder und Prefabs:

  • Zielbilder stellen die hauptsächlich verwendeten Element dar, mit denen Szeneninhalte positioniert werden. Im Bezug auf den jeweiligen Marker erlaubt uns dies, Zielgeometrie auf den erkannten Markerdetails zu positionieren. Die Erstellung von spezifischen Prefabs ist ein Schlüsselelement um die angezeigten Inhalte zugreifbar zu machen. Hierarchische Gruppierungen und Koordinatensysteme ermöglichen uns spätere Freiheiten, Prefab-Inhalte zu manipulieren.

Zylindrische Zielbilder und Mehrfach-Zielbilder:

  • Flache Bilder sind nicht die einzigen erkennbaren Inhalte in Vuforia. Leicht verzerrte Bilder auf zylindrischen Objekten können via Cylinder Targets erkannt werden. Komplex kombinierte Bilder sind ebenfalls möglich. Wir schauen uns diese Fähigkeiten im Detail an und arbeiten Beispiele durch, die in der echten Welt zu finden sind.

Objekterkennung:

  • Eine sehr nützliche Fähigkeit ist die Möglichkeit von Vuforia, vorher registrierte Objekt-Körper im Videobild zu finden. Dies erlaubt uns eine Reihe von dreidimensionalen Erkennungssituationen und gibt dem Entwickler ein nützliches Werkzeug für viele AR Applikationen auf Handgeräten. Der Prozess wird erklärt und das Szenensetup im Detail besprochen.

Animationen und Interaktion mit positionierten prefabs:

  • Die Platzierung von Objekten anhand von Markern ist meist alleine nicht genug für komplexe AR Situationen. Prefabs müssen Logik und Animationen mit sich tragen, um später ausgeführt werden zu können innerhalb der spezifischen AR Erfahrung. Wir schauen uns Mecanim Animationen im Verbund mit Vuforia an und lernen die notwendige Skriptlogik, um später mit ihnen interagieren zu können. Dies erlaubt den Entwicklern eine interessante Erfahrung zu erschaffen, die der AR-Benutzer erleben kann.

Weitere Informationen

Zielgruppe
Entwickler, die eine Einführung in Augmented Reality Entwicklung mit Unity und Vuforia auf mobilen Geräten und Desktop Computern erhalten wollen.

Voraussetzungen
Die Teilnehmer benötigen ein Verständnis für Unity Grundlagen und Programmierkentnisse in C#. Vorherige Erfahrung in der Entwicklung von Augmented Reality ist ein Plus.

weitere informationen

Preis:

€ 1.590,00 zzgl. MwSt.
€ 1.1892,10 inkl. MwSt.

Dauer:
3 Tage