Erstellung von immersiven WebVR Webseiten mit A-Frame

In diesem zweitägigen Workshop lernen Sie Ihre eigenen WebVR Anwendungen zu erstellen und diese für verschiedene Ausgabegeräte anzupassen. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in das A-Frame Framework und sind schon nach kurzer Zeit in der Lage in diesem Praxisworkshop Ihre ersten WebVR-Szenen auf verschiedenen Geräten zu testen. Erstmals 2014 bei Mozilla entwickelt, wird der WebVR-Standard heute dank der Verbreitung von VR-Webbrowsern zunehmend gut auf Smartphones und Desktop-Computern für alle gängigen immersiven Headsets unterstützt. Am Ende dieses Kurses haben sie verstanden, wie Sie das Mozilla-Web-Framework für den Aufbau von professionellen plattformübergreifenden Virtual Reality-Erlebnissen nutzen können.

Seminarinhalt

  • Verstehen der grundlegenden Syntax
  • Platzieren von 3D-Objekte in Ihrer Szene
  • Licht und Schatten
  • Laden von 3D-Modellen
  • Verwendung von Animationen
  • Interaktion mit den Objekten
  • Nutzung von Fortbewegung und Teleportation
  • Einsatz einfacher Physik
  • Laden und Abspielen von Audio und Video
  • Komponenten entwickeln und registrieren
  • WebVR-Szenen auf jedem Gerät testen

Weitere Informationen

Zielgruppe
Webdesigner, Frontend-Webentwickler, Spieleentwickler, 3D-Künstler, VR-Enthusiasten

Vorraussetzungen
Grundlegende HTML- und JavaScript-Kenntnisse sowie Kenntnisse der 3D-Modellierung.

Weitere Informationen

Preis:

€ 980,00 zzgl. MwSt.
€ 1.166,20 inkl. MwSt.

Dauer:

2 Tage