Entwicklung mit Unity auf der Windows Mixed Reality Platform2017-11-29T07:55:05+00:00

Entwicklung mit Unity auf der
Windows Mixed Reality Platform

Mixed Reality Schulung:
Einführung in die Unity Entwicklung für Windows Mixed Reality Headsets

In diesem Praxistraining lernen Sie, Mixed Reality Projekte mit der Microsoft MR-Lösung zu entwickeln, auf komerzielle Windows Mixed Reality Headsets zu bringen und interaktiv einzusetzen. Das Ziel des Kurses ist eine Einführung in die Mixed Reality Entwicklung in Unity für die am Markt verfügbaren Windows Mixed Reality Headsets. Die Umsetzung der hierfür notwendigen Echtzeit-Anwendungen erfolgt in Unity. In dem Training gehen wir auf die Besonderheiten der Produktion von realtime-tauglichen 3D-Modellen bis hin zur interaktive Programmierung zur Erstellung von vollständigen Unity-Szenen ein.
Am Ende des Trainings sind Sie in der Lage, eine funktionierende MR-Lösung von Grund auf zu bauen und zu publizieren. Sie erhalten ein Verständnis für VR-Displays, Eingabegeräten wie dem Motion Controller, die Einrichtung des Controllers zur Interaktion mit der Szene und in die Subsysteme in Unity für Animationen, Sound und Programmierung. Das in diesem Kurs vermittelte Know How ist in einer Vielzahl von Branchen breit einsatzbar: Wie z.B. Automotive, der Bauindustrie, Gaming oder jede andere Art der kommerzielen Visualisierung.

Seminarinhalt

Grundlegender Projektaufbau:

  • Worauf ist in Unity zu achten, wenn ein Mixed Reality-Projekt erstellt wird?
  • Welche Einstellungen werden in der Mixed Reality unterstützt und welche Auswirkungen haben diese?

Entwicklung eines Windows MR Projekts:

  • Setup eines Projekts
  • Spezielle Einstellungen in Unity für xR
  • Versionskontrolle
  • Paradigmen für Mixed Reality

Device-spezifische Wege des Deployments:

  • Grenzen und der korrekte Umgang mit der Hardware
  • Die Universal Windows Platform (UWP)
  • Module in Unity (z.B. Windows store.net)

Positionierung von 3D-Objekten im realen 3D-Raum:

  • Verständnis des Unity Prozesses
  • Aufbau einer Szenenstruktur
  • Eigenschaften und Vorbereitung von 3D-Objekten für eine Szene
  • Verständnis der Integration der Geometrie in der Microsoft Mixed Reality
  • Wie nehmen MR Lösungen ihre Umgebung wahr?
  • Wie erfolgt der Zugriff auf diese Daten?
  • Die Kombination aus den Gerätefähigkeiten und einem soliden Unity Szenenaufbau sind der Schlüssel zu jeder Visualisierung.

Dynamische Instanziierung zur Laufzeit:

  • Einbindung von dynamischer Instantiierung zur Laufzeit, um in der Lage zu sein, den Szenenaufbau zu verändern oder neue Geometrie hinzuzufügen
  • Prefabs
  • Objekthierarchien
  • Performanz-Überlegungen

Eingabe in einem Mixed Reality Szenario:

  • Steuerung über Stimmkommandos, Blickrichtungen und positionsbestimmte Handgeräte
  • Einbindung spezieller Eingabemethoden in einer 3D Applikation
Verständnis von Echtzeit 3D-Grafik im Detail:
  • Verständnis unterliegender Konzepte der angezeigten 3D-Grafik
  • Vorteile und Limitierungen in der Produktion
  • Verschiedene Konzepte wie z.B. Basis-Polygone der gebildeten Geometrie, UV Koordinaten und Texturen, Shader und Materialien sowie Lichteinstellungen werden erörtert und angewandt, um das Erscheinungsbild der Ausgabe zu verfeinern.
Bewährte Herangehensweisen an Produktionen in Microsoft MR
  • Typische Fehler in Produktionsworkflows und wie man sie vermeidet
  • Welche Strategie ist für welche Produktionsidee auf die korrekte Situation anwendbar?
  • Vermeiden Sie Stolperfallen, die sich ansonsten im späteren Projektverlauf rächen

Fehlersuche bei Problemen mit Bildrate und Performanz

  • Fehlerhaft eingestellte Assets, die sich in Abspielproblemen in der Ausgabeapplikation zeigen
  • Solide Herangehensweise in der Fehlerbehebung und Suche nach Problemen in eigenen Produktionen
  • Profiler
  • Grafische Fehlersuche
  • Diverse Tipps und Tricks

Weitere Informationen

Zielgruppe
User Interface-Entwickler, Ingenieure, 3D-Entwickler

Voraussetzungen
Teilnehmer sollten in der Lage sein, Skripte in C# anzulegen und zu verstehen. Praxiserfahrung im Aufbau von Szenen und Funktionalitäten in Unity ist grundlegend erforderlich (Selbststudium). Vorhandene Software-Design- und Mathematik-Kenntnisse (insbesondere Vektoren im 3D-Raum) sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Praktisches Wissen um den grundlegenden Aufbau von 3D-Grafik auf Polygonbasis ist rudimentär notwendig. Details im Bezug auf die Windows 10 Plattform (inkl. Fall Creators Update) werden im Kurs behandelt.

Preis:

€ 1.590,00 zzgl. MwSt.
€ 1.1892,10 inkl. MwSt.

Dauer:
3 Tage